Johannes Zylka

Johannes zählt zu den einflussreichsten Medienpädagogen der aktuellen Bildungslandschaft. Neben seinen beachtlichen fachlichen Beiträgen, arbeitet er täglich mit dem Materialnetzwerk und der Lernplattform DiLer in seiner Funktion als Lernbegleiter an der ASW. Außerdem ist er ehrenamtlich im Aufsichtsrat der MNWeG tätig. Vor Kurzem hat er sein Buch veröffentlicht, welches sich mit neuen Lernformen und Individualisierung beschäftigt. Schon jetzt zählt dieses Werk zur unverzichtbaren Grundlagenliteratur (Quelle: Amazon):

Inklusion, Heterogenität, Individualisierung, Digitalisierung – Schulen und Lehrkräfte stehen vor Herausforderungen, deren Bewältigung entscheidend für den Werdegang der Lernenden, für die Zufriedenheit der Lehrenden und damit auch für den Erfolg jeder einzelnen Schule ist. Die Alemannenschule Wutöschingen hat als Antwort auf diese Herausforderungen konsequent personalisierte Lernumgebungen geschaffen, indem sie im Rahmen der Schulentwicklung systematisch Aspekte wie Rhythmisierung, Räume, Schüler-Lehrer-Verhältnis und Lehr-Lernmethoden verändert hat. Dieses Buch beschreibt von den wichtigsten theoretischen Grundlagen ausgehend die zentralen Elemente der Schulentwicklung an der Alemannenschule Wutöschingen. Es enthält zudem eine Vielzahl an Vorlagen, die Lehrer/innen und Schulleitungen auf dem Weg der Gestaltung einer schülerorientierten Lernumgebung unterstützen.

jzylka_lit 71kY4pSGFHL.jpg

Johannes zur Digitalen Lernumgebung: